Wednesday, November 27, 2013

Notizbuch, Geburtstagsplaner oder was auch immer - mit Anleitung

Notebook, birthday planner or what ever. (I'll translate the tutorial into english later. Sorry for that.)





Nachdem mir bei meinem Weihnachtsplaner der Stift fehlt und mich gestört hat, dass der Kellnerblock aufgeklebt wird und nicht austauschbar ist, hab ich mir eine etwas andere Variante überlegt. Mir war außerdem noch wichtig, dass das Grundgerüst in zoll bemaßt ist, da mein Falzbrett auch diese Einheit hat. Außerdem wird dieses Notizbuch so gefaltet, dass man nicht auf der Rückseite der Vorderseite schreibt (sorry für die Ausdrucksweise). Man kann sich also beim Cover vollends austoben.

Challenges:
Brown Sugar Challenge
Hanna and Friends
Cute Card Thursday
Handmade Challenge
Hobby Cutz Challenges
Baffies Kreativladen

Hier kommt die Anleitung:


Für das folgende Notizbuch braucht ihr einen 7cm x 14 cm Kellnerblock. Außerdem benötigt Ihr:
1 Stück Cardstock mit 8 3/4'' x 8''
1 Stück Cardstock mit 10 3/4'' x 8''
10cm Gummiband für die Stifthalterung
2 Magnete für den Verschluss
Designpapier zum Verzieren

Das kleinere Stück Cardstock falzt Ihr an der 8'' Seite bei 4'' und bei 4 1/2''. An der langen Seite falzt Ihr bei 2'':
 Das größere Stück falzt Ihr an der kurzen Seite bei 3'', 3 1/4'', 6 1/4'' und 6 3/4''. An der langen Seite wie oben bei 2":

Dann schneidet Ihr die Teile so:


Diese 2cm links müsst Ihr nicht unbeding wegschneiden. Ich mache das nur, weil mein Eckenrunder das sonst nicht gestanzt bekommt!




Jetzt ist es Zeit für die Stiftlasche und das Einsteckfach für den Kellnerblock:

Dazu nehmt Ihr das große Stück Cardstock zur Hand und schneidet mit dem Cuttermesser so ein:
Der Schlitz für den Block sollte etwas größer sein als 7cm. Der für die Stiftlasche etwas größer als der Gummi, den Ihr verwendet. Meiner war ziemlich breit.


Jetzt kommt noch doppelseitiges Klebeband drauf. Passt auf, dass Ihr das Einsteckfach für den Block nicht zuklebt. Das Klebeband darf nur oberhalb sitzen! Den Gummi müsst Ihr hinten gut mit Tesa zupappen, damit die Kellnerblockrückseite nachher gut drüberrutscht.

ACHTUNG: Ich füge hier noch hinzu, dass es sinnvoll ist, den Gummi zusätzlich an der "Austrittstelle" mit Kleber zu fixieren. Drübernähen wär auch eine gute Alternative! Die Naht müsste man dann halt so legen, dass der Kellnerblock hernach drüber ist.



 Jetzt werden beide Cardstockteile zusammengeklebt:


Anschließend mach ich mir gleich ein "Erinnerungs-M" für meine Magneten, denn ich neige dazu sowas zu vergessen und auf dem Designpapier find ich das gar nicht schön.


Dann geht's ans  verzieren und Laschen zukleben. Die Laschen werden zu Einstecktaschen. Deshalb dürft Ihr sie nur an den Seiten ankleben. Ich mach das nicht mit doppelseitigem Klebeband, weil das oft nicht hält. Ich nehm Kleber dafür.


Jetzt kommt noch das Cover:


Hier sind noch ein paar Detailbilder. Gerne könnt Ihr mir Fragen im Kommentar stellen, sollte etwas unklar sein!